Urlaub mit Aussicht

Urlaub mit Aussicht

8 Traumkulissen in der Zugspitz Region

Eine schöne Aussicht auf die bayerische Landschaft ist mehr als nur der Blick in eine vielfältige Natur. Sie strahlt eine Romantik aus, die zahlreiche deutsche Maler maßgeblich seit dem 18. Jahrhundert als vielschichtige Naturstudien und Stimmungslandschaften darstellen. Schon Franz Marc, Caspar David Friedrich, Gabriele Münter und viele andere haben sich von der Schönheit Bayerns inspirieren lassen und mit ihren Werken die Sehnsucht der Menschen nach Freiheit und Natur beflügelt. Die ikonischen Landschaftsmalereien verhalfen damals zur Flucht aus der Wirklichkeit und motivieren bis heute zu Tatendrang. Kein Wunder also, dass Bayern bei deutschen Urlaubern auch gegenwärtig zu den beliebtesten Urlaubszielen und die Alpen zum Sehnsuchtsort schlechthin zählen. Unbewusst prägten die Künstler das kollektive Bewusstsein und legten den Grundstein für zahllose moderne Interpretationen ihrer Motive in sozialen Medien. Mit einer Kamera und dem richtigen Ambiente kann heute jeder seine eigenen Sehnsuchtsbilder erschaffen. Besonders die Zugspitz Region vereint die starken Kontraste ihrer Umgebung mit Mooren, Wäldern, Seen und Felsmassiven zur ultimativen „Postkartenidylle“. Wir sind bei unseren Gastgebern in der Zugspitz Region auf die Suche nach der passenden Aussicht gegangen und empfehlen acht fantastische Ausblicke:

Hier ist der Ausblick besonders schön:

1. Von den Buckelwiesen bis zum höchsten Gipfel Deutschlands

Wen es schon beim Anblick von Bergreliefs und Gipfelkreuzen in den Füßen kribbelt, wird sich auf der Goas-Alm bei Mittenwald sehr wohlfühlen. Denn wer kann schon von sich behaupten, mit einen Rundumblick auf Karwendel, Wetterstein und Zugspitze direkt vor der Nase aufzuwachen? Zum Fuße der Felsmassive erstrecken sich außerdem die für Mittenwald bekannten Buckelwiesen wie aus einer anderen Welt bis direkt vor die Haustür. Doch Feriengäste kommen hier nicht nur in den Genuss der märchenhaften Aussicht, sondern werden von den Gastgebern in der eigenen Brotzeitstube mit Hofladen zudem mit Ziegenkäse aus eigener Herstellung und frischem Ziegenmilcheis versorgt.

2. Das Naturparadies Karwendel

Nur einen Katzensprung entfernt wartet schon der nächste grandiose Bergblick bei Familie Heiß in Krün: „Wir halten für Sie Rucksack, Wanderkarten, Wanderstöcke und natürlich das Fernglas bereit!“ Und das brauchen Urlauber beim Ferienhof Zum Baur gewiss, denn auf dem Balkon sitzen sie auch hier in der ersten Reihe mit freier Weitsicht auf das Soierngebirge, Karwendelmassiv und Wetterstein bis hin zur Zugspitzplateau. Der Ferienhof punktet sowohl mit seiner familiären Atmosphäre, als auch der Lage direkt in der Wanderregion Alpenwelt Karwendel und der Nähe zu idyllischen Seen in filmreifem Ambiente, wie dem bezaubernden Barmsee und Geroldsee mit ihrem charakteristischen Bergrelief im Rücken.

3. Urlaub mit Seesicht

Das Alpenvorland hat nicht nur sportlich und kulturell einiges zu bieten. Neben 1.200 Kilometern Wanderwegen und zahlreichen Kirchen, Klöstern und Museen zählt die Zugspitz Region zu den seenreichsten Regionen Bayerns. Direkt am Riegsee liegt der Bio-Naturlandhof Mayr. Das Ufer befindet sich nur wenige Schritte vor dem Haus und lädt zum Baden, Tretbootfahren und Entspannen ein. „Aus unseren Ferienwohnungen haben Sie einen einmaligen Seeblick mit freier Sicht auf das Alpenpanorama und direkten Zugang zum See“, sagt Familie Mayr. Mit der Bergkulisse im Hintergrund fällt es nicht schwer, beim Blick auf das tiefblaue Wasser die Seele baumeln zu lassen.

4. Hoch hinaus über die Wolkendecke

Die Moor- und Seenlandschaft im Murnauer Moos hat eine lebendige Flora und Fauna geschaffen. Besonders am morgen und abends kurz vor der Dämmerung taucht die Sonne Land und Berge in ein ganz besonderes goldenes Licht. Der traumhafte Ausblick vom Martinshof bei Bad Kohlgrub lädt dazu ein, die Landschaft auch aus der Vogelperspektive zu betrachten. „Auf unserem Hausberg, dem Hinteren Hörnle, liegt Ihnen das Murnauer Moos und Ammertal zu Füßen. Wenn der Nebel noch im Tal hängt, blickt man am Gipfel auf eine endlosen Wolkendecke herab“. Besser hätte selbst Caspar David Platz diese Aussicht nicht in Szene setzen können.

5. Die Ammergauer Alpen und die bayerische Gemütlichkeit

Gibt es etwas Schöneres, als am Morgen die Vorhänge aufzuziehen, glasklare Luft einzuatmen und direkt ins Grüne zu schauen? Das Panorama vor dem Fenster des Ferienhofs Zum Zoberbauer in Ortsrandlage von Oberammergau zeigt die ganze Vielfalt der Ammergauer Alpen. Wiesen, Felder, Wälder und ganz viele Gipfel zum Greifen nah. Familie Gerold gibt gerne Tipps bei der Freizeitgestaltung: „Bei der Wahl der Tagestour lassen Sie einfach den Blick über unsere Hausberge schweifen: Zum Kofel, dem Vorderen und Hinteren Rappenkopf und Brunnberg können Sie direkt von hier aus starten. Oder Sie faulenzen einfach auf dem Balkon und genießen den Ausblick.“

6. Weitsicht im Blauen Land

Jede Bergregion hat ihre eigenen Vorzüge und sportlichen Herausforderungen. Bei den Allgäuer Alpen sind es die charakteristischen Gipfel wie Benediktenwand und Hennenkopf, die Bergliebhaber auch aus großer Distanz sofort erkennen. So auch vom Biohof-Rechenmacher, der in Alleinlage auf einer Anhöhe von gut 740 Metern bei Uffing westlich vom Staffelsee liegt. Der Ausblick auf Augenhöhe der Alpen ist so klischeehaft schön, dass sogar schon das Fernsehen den Hof als bayerische Filmkulisse genutzt hat. Hier im Blauen Land, wo viele Orte um die schönste Aussicht konkurrieren, kann es ein größeres Kompliment wohl kaum geben.

7. Geschichtsträchtiger Ausblick im Pfaffenwinkel

Auch im Herzen des Pfaffenwinkels ist die Landschaft von bewaldeten Hügeln und vielen Seen geprägt. Mittendrin: Der Landhof Ferien beim Baur auf 840 Metern Seehöhe in „Lettigenbichl“. Als Ortsteil der Gemeinde Bad Bayersoien markiert die idyllische Anhöhe den Eingang zum Ammertal und beheimatet den erstmals im 13. Jahrhundert erwähnten Hof. Was Urlauber heute hier finden: Herzliche Gastgeber, Natur pur, absolute Ruhe und  - wie sollte es anders sein - die beste Aussicht von Südbalkon und Garten in die Ammergauer Berge. „Auch nach der liebevollen Renovierung der letzten Jahre ist der ursprüngliche bäuerliche Charakter hier noch zu spüren,“ sagt Familie Unhoch. „Die stilvolle Einrichtung stammt aus der eigenen Schreinerei und unsere Hühner und Enten laufen frei am Hof herum.“

8. Der Kochelsee und das Bergmassiv

Wem es am Promberger Hof schwerfällt, sich beim Reitunterricht zu konzentrieren, lässt sich vermutlich gerade vom sagenhaften Ausblick auf den Kochelsee und das dahinterliegende Alpenpanorama ablenken. Doch Familie Promberger weiß, was da hilft: „Einfach mal eine Pause einlegen und die Aussicht von der Sonnenterrasse unseres Hofcafés genießen.“ Die Alleinlage am Hang über Großweil gibt die Sicht auf Wiesen, Seen und das Murnauer Moos mitsamt Zugspitzmassiv frei. Perfekt, um sich einen Überblick über die Region zu verschaffen und Pläne zu schmieden.

 

Weitere Unterkünfte in der Zugspitz Region

Haben Sie Ihre Traumaussicht gefunden? Noch mehr Ferienhöfe mit fantastischen Aussichten in der Zugspitz Region finden Sie hier:

Zugspitz Region

 

Gefördert durch
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Design, CMS und IRS von EBERL ONLINE