Spessart-Mainland

Urlaub auf dem Bauernhof in Spessart-Mainland

Märchenhafte Landschaft, Kultur und Natur

Jahrhundertealte Baumriesen, Städte mit kulturellen Höhepunkten, genussvolle Wanderungen und eine vorzügliche Weinkultur geben dem Spessart-Mainland seine märchenhafte Gestalt. Die Ferienregion westlich der Rhön und des Fränkischen Weinlands bietet mit dem waldreichsten Mittelgebirge Deutschlands ein Paradies für Aktivurlauber. Weinliebhaber, Kunstgenießer und Märchenfans entscheiden sich mit einem Urlaub auf dem Bauernhof in Spessart-Mainland ebenfalls richtig.

Die Wege in der Ferienregion führen durch uralte Waldlandschaften und weite Streuobstwiesen mitten hinein in lebendiges fränkisches Kulturgut. Sie verbinden auch die baulichen Höhepunkte der Region, darunter das zum „Bayerischen Nizza“ geadelte Aschaffenburg oder das Wasserschloss Mespelbrunn. Rasten lässt es sich auf den Wegen durch die Region wunderbar – vor allem am Main in den kleinen Winzerdörfern voller Fachwerkbauten, spitzen Giebeln und engen Gassen. Der hervorragende Wein aus der Region ist eine willkommene Stärkung für die Sinne.

Ferienhöfe im Spessart-Mainland

Ferienhof Sennert
Preunschen - Kirchzell - Spessart-Mainland - Franken
Qualitätsgeprüfter UrlaubsBauernhof
Gästehaus am Sommerberg
Kleinkahl - Edelbach - Spessart-Mainland - Franken
Reiterhof Obere Mühle
Fellen - Spessart-Mainland - Franken
Ferienwohnungen Riedmann
Gemünden - Spessart-Mainland - Franken
Haus Drikitis
Lohr - Halsbach - Spessart-Mainland - Franken
Ferienhof Birkholz
Stadtprozelten - Spessart-Mainland - Franken
Ferienhof Goikelbräu
Lohr - Halsbach - Spessart-Mainland - Franken

Eine zauberhafte Märchenregion

Die Urlaubsregion Spessart-Mainland ist reich an Märchen und Mythen. Im Schloss von Lohr am Main soll einst Schneewittchen gewohnt haben und die berühmt berüchtigten Spessart-Räuber sind weit über die Region hinaus bekannt, Stichwort: „Das Wirtshaus im Spessart“. Im 19. Jahrhundert waren nachweislich viele Räuberbanden im Spessart unterwegs, was der Dichter Wilhelm Hauff als Vorlage für sein Märchen genutzt hat.

Im Wasserschloss Mespelbrunn, zwischen Aschaffenburg und Würzburg in einem abgelegenen Seitental liegend, spielten mehrere Szenen der berühmten Verfilmung von „Das Wirtshaus im Spessart“. Das Schloss kann bei Führungen besichtigt werden. Räuber sind übrigens noch heute im Spessart unterwegs – aber nur als Erlebnisevent für Urlauber, Firmenevents uvm. Dabei muss natürlich keiner um sein Leben oder seine Geldbörse bangen.

Märchenhaft geht es auch in der Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße zu. Hier erwarten Sie neben dem Brüder-Grimm-Haus sehr unterhaltsame Märchenstadtführungen, z.B. unter Führung von Frau Holle oder vom Gestiefelten Kater.

Urlaub in Spessart-Mainland mit bezaubernder Schloss-, Burgen und Fachwerkromantik

Die steil abfallenden Hänge des Mains waren wie gemacht für den Bau von Burgen und Schlössern. Diese strategisch vorteilhafte Lage in Verbindung mit zahlreichen Herrschaftsbereichen hat eine Fülle historisch beeindruckender Bauten hervorgebracht.

Für Besucher zugänglich sind u.a.:

  • Henneburg
  • Burg Wertheim
  • Schloss Johannisburg
  • Wasserschloss Mespelbrunn
  • Scherenburg
  • Clingenburg

Kein Wunder, dass diese Orte Ausgangspunkt für Mythen und Märchen waren und bis heute faszinieren. Da passen auch wunderbar die vielen kleinen Fachwerkstädtchen dazu. Wer seinen Urlaub in Spessart-Mainland verbringt, sollte daher wenigsten eine der folgenden Städte mit im Urlaubsplan haben:

  • Miltenberg
  • Steinau an der Straße
  • Gemünden am Main
  • Lohr am Main
  • Marktheidenfeld

Natürlich soll auch die größte und aus kunsthistorischer Sicht wichtigste Stadt in Mainland-Spessart nicht unerwähnt bleiben: Das am westlichen Rand des Spessarts liegende Aschaffenburg trägt den Beinamen „Bayerisches Nizza“ – eine Bezeichnung, die von Ludwig I. stammt, der hier seinen bevorzugten Sommersitz hatte.

Auch wenn Aschaffenburg bei Weitem nicht so mondän ist wie die Stadt an der französischen Riviera, präsentiert sie sich doch in einem mediterranen Flair mit beeindruckenden Bauwerken und Parkanlagen. Abgesehen davon ist Aschaffenburg ein Ort wertvoller Kunstschätze vom Mittelalter bis zur Moderne. Die Galerien und Museen zeigen u.a. Werke von Cranach, Grünewald, Kirchner und Schad.

Bauernhofurlaub in Spessart-Mainland lädt zu waldreichem Wandern und Radfahren ein

Im Naturpark Spessart befindet sich das waldreichste Mittelgebirge Deutschlands. Der hohe Waldanteil macht diese Region zum wahren Naturidyll für Wanderer und Radfahrer. Auf insgesamt über 5.000 Kilometer schaffen es die markierten Wanderwege in den Wäldern und Wiesentälern. Darunter befinden sich mit den Spessartwegen 1 und 2 zwei zertifizierte Qualitätswege. Auch der Premiumwanderweg Spessartbogen gehört zu den ausgezeichneten Routen der Region. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Themenwege, z.B.:

  • Hasenstabweg: auf den Spuren des berühmtesten Spessartwilderers
  • Fränkischer Marienweg: Pilgerweg mit zahlreichen Marienwallfahrtsstätten
  • Schneewittchenweg: 35-Kilometer-Tour, die wirklich über die 7 Berge führt
  • Fränkischer Rotwein Wanderweg: Wandern durch die sonnigen Weinberge des Spätburgunders

Wer den Urlaub auf dem Bauernhof in Spessart-Mainland stattdessen mit dem Rad verbringen möchte, findet hier sowohl anspruchsvolle als auch ganz gemütliche Routen. Ambitionierte Mountainbike-Fahrer finden z.B. passende Strecken:

  • im Bikewald Spessart (875 Kilometer Streckennetz)
  • bei der Initiative SpessartBiken
  • bei zahlreichen regionalen Mountainbike-Netzen, z.B. den Churfranken Mountainbike-Trails
  • auf den Spessart-Höhenzügen um Frammersbach und Flörsbachtal

Deutlich entspannteres Radeln versprechen die Touren in den Tälern der Flüsse Main, Sinn, Kinzig, Fränkische Saale, Elsava, Kahl, Lohr, Hafenlohr und Jossa. Die Uferlandschaften sind einfach perfekt für entspannte Radtouren mit erfrischenden Zwischenstopps.

Unterkünfte in Spessart-Mainland versprechen feinsten fränkischen Weingenuss

Nicht nur im Fränkischen Weinland spielen die Reben eine große Rolle, die Urlaubsregion Spessart-Mainland ist gleichermaßen bekannt für Weine der Spitzenklasse. Die sonnenverwöhnten Weinhänge in Churfranken sowie in der Umgebung von Alzenau und Marktheidenfeld bilden den Ursprung für edle Tropfen, die weit über Franken hinaus beliebt und begehrt sind.

Das gilt vor allem für die Rotweine Domina und Spätburgunder, denn die Reben dieser Sorten gedeihen in Spessart-Mainland besonders gut. Die Region ist das größte Rotweinanbaugebiet in Franken. Gelegenheit, diese Tropfen während Ihres Bauernhofurlaubs in Spessart-Mainland zu probieren, gibt es reichlich, z.B.:

  • auf Weinlehrpfaden und Weinwanderwegen (z.B. dem Fränkischen Rotwein Wanderweg)
  • bei Führungen durch die Weinberge
  • bei Weinfesten
  • direkt am Weingut
  • bei Winzerfesten
  • in den zahlreichen Vinotheken oder Häckerwirtschaften der Winzerdörfer

Der Herbst steht in der Urlaubsregion ganz im Zeichen von Wild und Wein. Bei den Wild- und Weinwochen bieten zahlreiche Gastronomen feinste Wildgerichte (natürlich vom Schwarz- und Rotwild aus der Region) in Verbindung mit feinsten Traubenerzeugnissen an.

Übrigens: Neben der Winzertradition hat auch die Brautradition in dieser Urlaubsregion einen hohen Stellenwert. Wer beim Urlaub auf dem Bauernhof in Spessart Mainland also lieber verschiedene Hopfentropfen probieren möchte, ist hier ebenso gut aufgehoben. Privatbrauereien gibt es z.B. in Marktheidenfeld, in Kreuzwertheim, in Miltenberg sowie im Umland von Aschaffenburg.

Weitere Informationen:

Weitere Sehenswürdigkeiten, Tourentipps, Events und kulturelle Highlights finden Sie auf der Homepage des Tourismusverband Spessart-Mainland unter: www.spessart-mainland.de

Gefördert durch
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Design, CMS und IRS von EBERL ONLINE