besonders Schlafen in Schäferwagen auf dem Bauernhof
Besondere Unterkünfte

Schlafen und Staunen

Sechs außergewöhnliche Unterkünfte im Bauernhofurlaub

Abenteurer aufgepasst! Wer in Bayerns schönsten Ecken eine ganz persönliche Auszeit mit viel Ruhe und Natur sucht, wird sich im Urlaub auf dem Bauernhof sehr wohl fühlen. Kein Tag ist wie der andere: Einzigartige Erlebnisse mit den Tieren, das Basteln oder Herstellen von Produkten mit den eigenen Händen oder beim Entdecken von einsamen Wäldern zu Fuß oder sogar vom Wasser aus im Kanu auf dem Fluss - unsere Heimat hält eine bunte Palette an Mikroabenteuern für Groß und Klein bereit. Die Gastgeber auf den Bauern- und Landhöfen vom Blauen Gockel geben Urlaubern exklusive Einblicke in ihren landwirtschaftlichen Betrieb oder versorgen sie mit ihren Geheimtipps zu den Highlights in der Umgebung. Auf einigen Ferienhöfen wird sogar das Schlafen zum Abenteuer. Ob hoch oben im Baumhaus, eingekuschelt im hölzernen Schlaffass oder Tür an Tür mit flauschigen Minischafen: Diese sechs außergewöhnlichen Unterkünfte beweisen, wie vielfältig und aufregend Urlaub in Bayern rund um die Uhr sein kann.

Schlafen im Schlaffass

Bartlhof Mossendorf in Burglengenfeld – Oberpfälzer Wald 

Wo normalerweise Weine und Spirituosen lagern und zu edlen Tropfen reifen, befinden sich etwa 20 Kilometer vor Regensburg im idyllischen Burglengenfeld gemütliche Betten im Schlaffass aus echtem Kiefernholz. Mit seinem fünf Metern Länge bietet das Raumwunder Platz für bis zu vier Personen auf 13 Quadratmetern. Ein bisschen fühlt man sich beim ersten Betreten wie in die Kindheit zurückversetzt, als man sich mit Decken, Stühlen und allem was sich sonst noch finden ließ, das Kinderzimmer zur Räuberhöhle umgebaut hat. Durch die verhältnismäßig niedrigen Decken und den etwas höhlenartigen, zylinderförmigen Grundriss, zieht direkt das

Gefühl von Geborgenheit mit ein. „Gerade für Erwachsene ist die Übernachtung im Schlaffass ein kleines Alltags-Abenteuer“, sagen die Gastgeber Johanna und Johann Bruckschlegel. Und falls es drinnen doch mal zu eng wird, bieten zwei kleine sichtgeschützte Sitzgelegenheiten im Eingang und der Strandkorb direkt neben dem Fass eine gemütliche Rückzugsmöglichkeit im Freien mit direktem Blick ins Grüne. Ebenfalls in Sichtweite: Das Flussbett der Naab, nur wenige Meter vor der Haustür mit eigenem Fischwasser für Angler oder Ablegestelle für einen Ausflug mit dem hauseigenen Boot. 


zum Bartlhof Mossendorf

Schlafen im Feldkasten

Perlerlehen in Berchtesgaden – Berchtesgadener Land

Unweit des malerischen Königssees im Berchtesgadener Land zieht neben dem glasklaren Naturbadeteich am Ferienhof Perlerlehen ein pittoresker alter Getreidespeicher alle Blicke auf sich. Doch anstatt Weizen einzulagern, beherbergt der traditionelle Berchtesgadener Feldkasten ein kleines Ferienhaus für bis zu drei Personen, liebevoll gestaltet bis ins letzte Detail.

Hinter der urigen Fassade verbirgt sich eine Oase der Gemütlichkeit: „Bei der Einrichtung des Ferienhauses haben wir darauf geachtet, dass sich die Ausstattung dem traditionellen Baustil des Feldkastens anpasst und der bäuerliche Charme erhalten bleibt“, so Familie Staudinger, und weiter: „Besonders nach einem erholsamen Tag in unserem Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Whirlpool finden Paare im Feldkasten einen romantischen Rückzugsort.“

Immer mit dabei: Das grandiose Bergpanorama des Nationalparks. Schon beim morgendlichen Blick aus den Fenstern des Feldkastens grüßt der majestätische Watzmann und dominiert auch am Badeteich im Garten die unverbaute Aussicht in die Schönheit der Natur.

zum Perlerlehen

Schlafen im Schäferwagen

Reifnhof in Riedering – Chiemsee

Was wäre ein Erlebnisbauernhof ohne eine außergewöhnliche Übernachtung, ganz nah an der Natur? Egal, ob Urlauber am Reifnhof in Riedering für eine kreative Auszeit bei Gastgeberin und Kunsttherapeutin Sybille Stein da sind, zum gemeinsamen Waldbaden, um den Bauernhoftieren zu begegnen oder einfach wegen der unschlagbaren Lage in Nähe des Chiemsees und der Chiemgauer Alpen - echte Abenteurer und Naturliebhaber übernachten in einem der drei gemütlichen Schäferwägen im Garten.

Die hölzernen Miniatur-Wohnträume sind ausgestattet mit gemütlichen Schlafkojen, einer Koch- und Sitzgelegenheit, Waschbecken und einer großzügigen Veranda im Außenbereich. „Auf platzsparenden fünf bis zehn Quadratmetern Wohnfläche passt mehr Einrichtung, als man im ersten Moment vermutet“, sagt Sybille Stein. Je nach Ausführung kommen bis zu 4 Personen in den Schäferwägen unter. „Unsere Schäferwägen verbinden Komfort mit dem Draußen-Gefühl und sprechen zum Beispiel Leute an, die früher gerne gezeltet haben und sich jetzt ein bequemeres Fundament und ein stabiles Dach über dem Kopf wünschen, ohne dass die Romantik des Zeltens verloren geht.“ 

zum Reifnhof

Schlafen im Landei

Ferienhof und Baumhaushotel in Betzigau – Allgäu

Absolute Stille, totale Dunkelheit, der wohltuende Geruch von duftendem Altholz und eine Einrichtung im hochwertigen Landhausstil auf zwei Stockwerken und 38 Quadratmetern. Und das alles in bis zu sechs Metern Höhe? „Die Baumkronen unserer freistehenden Baumgruppen bergen einige luxuriöse Urlaubs-Nester“, erzählt Familie Bechteler. Seit 2019 sind sechs „Landeier“ neben den anderen vier Baumhäusern das architektonische Highlight auf ihrem Ferienhof und Baumhaushotel Allgäu. Mitten in der Natur wird der Kindheitstraum vom Schlafen im Baumhaus Realität.

Mit einer wackeligen Leiter und einem kleinen Verschlag zwischen verwachsenen Ästen hat das aber nicht viel zu tun. Nur wenige Stufen führen über eine große Veranda unter dem schützenden Blätterdach zum Eingang in die luxuriösen Baumhäuser, die an der Außenseite komplett geschindelt und im Innenraum mit Fußbodenheizung ausgestattet sind.

„Damit das Naturerlebnis im Vordergrund steht, genießt jeder Gast in unseren freischwebenden Unterkünften gewisse Abgeschiedenheit auf dem weitläufigen Gelände und einen freien Blick über Wiesen und den Waldesrand.“ Um die Gemütlichkeit zu vollenden, haben die Gastgeber zusätzlich zwei Grillhütten eingerichtet, die mit einer geschützten offenen Feuerstelle ebenfalls in hölzernen Baumhäusern untergebracht wurden.

zum Ferienhof und Baumhaushotel 

Schlafen im Heuhotel

Ferienhof Hertlehof in Pfaffenhausen – Allgäu

Neben der herrlichen Landluft, dem angenehmen Geruch von Holz und frisch gemähtem Gras ist für Viele der Duft nach frischem Heu untrennbar mit der Erinnerung an Urlaub auf dem Bauernhof verbunden. Wer hat als Kind nicht gern stundenlang im Heu getobt, leidenschaftliche Stroh-Schlachten gekämpft oder ist aus gediegener Höhe beherzt in den Heuhaufen gesprungen?

Mit einer Übernachtung im Heuhotel lassen sich diese prägenden Erfahrungen noch um ein weiteres unvergessliches Erlebnis erweitern. „In unserem Bio-Heuhotel ist genug Platz für eine ganze Familie“, sagt Familie Biehler vom Hertlehof im Allgäu, die um die besondere Atmosphäre beim Schlafen auf der außergewöhnlichen Schlafunterlage und mit dem Heuduft in der Nase wissen.

„Klar kann das Heu auch mal pieksen. Sensiblen Schläfern empfehlen wir deshalb eine Übernachtung in unserem VIP Bereich, wo das Heu schon mit einem Spannbetttuch überzogen ist. Alle anderen sollten für die Übernachtung im Heu ohnehin einen Schlafsack dabei haben.“ Gemeinsame abendliche Lagerfeuer am Grillplatz und viele Tiere zum streicheln und liebhaben machen die Landromantik auf dem Hertlehof komplett.

zum Ferienhof Hertlehof

Schlafen im Chalet mit Stallblick

Wellness Bauernhof Soyer in Rettenberg – Allgäu

Was dabei heraus kommt, wenn man Bauernhofurlaub und Wellness kombiniert? In der Allgäuer Gemeinde Rettenberg verschmilzt der Wellnessbauernhof Soyer beides zu einer perfekten Symbiose. Seit kurzem stellt aber ein ganz neues Wohnerlebnis die finnische Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine, Klangwooge und Kaminstube der Wellness-Alm in den Schatten: Im brandneuen „Huimat Gütle“ entstanden im vergangenen Jahr zwei luxuriöse Chalet-Wohnungen mit Altholz-Charme. Das Highlight sind jedoch nicht die Luxus-Wohnstube mit Kaminfeuer oder die liebevoll an das Farbkonzept angepassten bunten 

Fließen im Retro-Look in der Küche. „Die beiden Haushälften werden in der Mitte getrennt durch einen kleinen Stall mit fünf süßen Quesantschafen“, verrät Gastgeberin Angelika Soyer. Mitten im Wohnzimmer gewährt ein Sitzfenster einen direkten Einblick zu den Minischafen. „Da verlieren auch Kinder ganz schnell das Interesse am Fernseher oder Handy. Unsere Gäste können die Tiere Tag und Nacht aus nächster Nähe beobachten“, fügt sie hinzu. Die flauschigen Mitbewohner freuen sich tagsüber im Auslauf draußen vor der Haustür über Futter und einen Gute-Nacht-Gruß bevor das Licht gelöscht wird. Ob bei der tierischen Gesellschaft wohl an Schlaf überhaupt zu denken ist?

zum Wellness Bauernhof Soyer