Familienradtour
Walchensee

Bauernhof Urlaub am Walchensee im Tölzer Land

Gönnen Sie sich eine Auszeit am Walchensee

Der tiefste Alpensee Deutschlands ist eingebettet in die bewaldeten Hügel des Karwendelgebirges und der Bayerischen Voralpen in der Region Tölzer Land.

Der Walchensee ist nicht nur ein Paradies für Badeurlauber, Taucher und Wassersportler, die das Bergpanorama lieben, sondern genauso ein lohnenswertes Ziel für Wanderer, Kletterer, Fahrradfahrer oder Spaziergänger.

Zahlreiche Wander- und Radwege laden zu ausgedehnten Touren ein, bei denen der Stress des Alltags in kurzer Zeit vergessen ist und die Erholung in der Natur Körper und Geist belebt. Entdecken Sie eine der schönsten Urlaubsregionen Bayerns und genießen Sie die eindrucksvolle Landschaft rund um den Walchensee.

Der Staffelsee im Überblick

  • Lage: 75 km südlich von München im Tölzer Land
  • Höhe über dem Meeresspiegel: 801 m
  • Länge: 6,7 km
  • Breite: 5 km
  • Fläche: 16,4 km²
  • Mittlere Tiefe: 81 m
  • Tiefste Stelle: 192 m
  • einer der tiefsten und größten Alpenseen Deutschlands
  • glasklares Wasser mit exzellenter Wasserqualität (Trinkwasserqualität)

Unterkünfte am Walchensee: Seeblick mit Bergpanorama in Perfektion

Das glasklare Wasser des Walchensees inmitten von Wäldern und Bergen ist ein Anblick, den man so schnell nicht vergisst. Hobbyfotografen werden hier absolut auf ihre Kosten kommen. Mit einer Unterkunft auf einem Bauernhof in der Nähe des Sees können Sie nicht nur jederzeit die traumhafte Aussicht genießen, sondern den Walchensee in den verschiedenen Lichtstimmungen bewundern, welche die verschiedenen Tageszeiten mit sich bringen.

Erkunden Sie in Ihrem Urlaub die Umgebung auf einem der vielen Wanderwege, besteigen Sie den Gipfel des Jochbergs, entspannen Sie sich in den ausgedehnten Wäldern und baden Sie im kühlen, klaren Wasser des Walchensees.

Das reicht Ihnen noch nicht? Kein Problem, wie wäre es mit einem Segelkurs, einer Radtour oder einem Tauchausflug? Dank der eindrucksvollen Wasserqualität beträgt die Sicht unter Wasser bei gutem Wetter bis zu 40 Meter. Entdecken Sie beim Tauchen zerklüftete Felswände, tiefe Steilwände, beobachten Sie die Fische oder inspizieren Sie das Wrack eines alten Ford und VW-Käfers, bei denen bis heute nicht geklärt werden konnte, ob ein Unfall oder Absicht dazu führte, dass sie auf dem Grund des Walchensees landeten.

Ein Urlaub am Walchensee bietet unzählige Möglichkeiten, bei denen für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Ferienhöfe am Walchensee

Baden im Walchensee

Wenn Sie etwas kühlere Wassertemperaturen von etwa 20°C bevorzugen, ist der Walchensee zum Baden geradezu ideal. Ein Großteil des Ufers ist gänzlich unverbaut, sodass dem Baden wortwörtlich nichts im Weg steht. Genießen Sie das zauberhafte Bergpanorama, das glasklare Wasser und die Ruhe der Natur.

Offizielle Badestrände gibt es zwar kaum, aber dank des flachen, sandigen Ufers ist der Zugang zu diesem Naturbad an vielen Stellen ganz unkompliziert.

Unterhalb des Herzogstands befindet sich beispielsweise ein Kieselstein- und Felsenstrand, an dem sogar etwas Sand zu finden ist. An dieser Stelle lässt sich wunderbar entspannen und baden.

Wer Sie es gern etwas belebter mögen, können Sie sich im Ort Walchensee dem Badevergnügen hingeben. Gleich am Ortseingang befindet sich eine Liegewiese, von der man einen tollen Zugang zum Wasser hat. Auch eine Surf- und Segelschule sind hier ansässig sowie ein Stand Up Paddle- und Fahrradverleih.

Im Ort Einsiedel wurde ebenfalls ein Badestrand eingerichtet, allerdings ein Kiesstrand.

Für absolutes Urlaubsfeeling empfehlen wir den Badestrand der Halbinsel Zwergern oder den Sandstrand in Niedernach. Neben den karibisch anmutenden Ufern finden Sie hier klares, türkisblaues Wasser und ein unvergessliches Bergpanorama. Mehr kann man sich für einen perfekten Sommertag am See nicht wünschen! Bedenken Sie aber, dass es nicht viele Parkplätze gibt und diese besonders in den Sommermonaten schnell zur Neige gehen. Früh da sein lohnt sich hier auf jeden Fall.

Wer beim Baden lieber Ruhe und Einsamkeit bevorzugt, kommt beim Urlaub am Walchensee ebenso auf seine Kosten wie der gesellige Badegast. Entweder Sie fahren ein Stück mit dem Rad am See entlang oder unternehmen einen kleinen Spaziergang am Westufer. Dort finden Sie mit Sicherheit einen versteckten, idyllischen Badeort, an dem Sie völlig ungestört sind.

Tipps zu Tagesausflügen für den Urlaub am Walchensee

Sehr zu empfehlen ist die Aussicht vom Herzogstand, dem Lieblingsberg des bayerischen Königs Ludwig II. Diesen erreicht man von Frühjahr bis Herbst mit der Herzogstandbahn. Diese Seilbahn bringt Sie auf 1.600 Meter hinauf und damit in die Nähe des Gipfels, doch die letzten Schritte müssen zu Fuß zurückgelegt werden. Nach 45 Minuten ist das Ziel erreicht, wobei die Aussicht für alle Strapazen entschädigt. Im Berggasthaus Herzogstand können Sie sich mit einer deftigen Brotzeit, regionalen Spezialitäten sowie Kaffee und Kuchen stärken.

Technisch interessierte sollten unbedingt das Wasserkraftwerk Walchensee besuchen. Es ist seit über 100 Jahren aktiv und bietet dem Besucher eine Ausstellung zu den technischen Aspekten der Wasserkraft, Einblick in den Maschinenraum sowie interaktive Elemente, die Groß und Klein begeistern.

Das Filmkulissendorf “FLAKE” enthält einen Teil der Originalkulissen des Films “Wickie und die starken Männer”, der 2008 gedreht wurde. Entdecken Sie das Wikingerdorf mit seinen authentischen Hütten und versetzen Sie sich zurück in eine Zeit, die fast 1000 Jahre zurückliegt. Informationstafeln geben Einblick in das Leben der Wikinger für individuelle Erkundungstouren, aber natürlich werden auch regelmäßig familienfreundliche Führungen angeboten.

Weitere Ausflugstipps in der Nähe des Walchensees:

  • Kloster Benediktbeuern
  • Walchensee Museum
  • Freilichtmuseum Glentleiten des Bezirks Oberbayern
  • Schokoladenmanufaktur Barbara Krönner
  • Schlossmuseum Murnau
  • Alpenwarmbad Benediktbeuern

Auch die angrenzenden Urlaubsregionen sind für Ausflüge sehr zu empfehlen: Die Alpenregion Tegernsee Schliersee, das Münchner Umland, die Zugspitz Region und StarnbergAmmersee.

Wandertouren beim Urlaub auf einem Bauernhof am Walchensee

Wandermöglichkeiten rund um den Walchensee gibt es viele, zumal für jeden Schwierigkeitsgrad eine Route verfügbar ist. Neben dem Herzogstand locken noch zahlreiche weitere Berge mit naturbelassenen Wanderwegen durch grüne Wälder und Almen, gemütlichen Berghütten sowie einer Aussicht, die schöner nicht sein könnte.

Ausflugsziele für geübte Wanderer:

  • Jochberg (1.567 Meter): Zwischen Kochel- und Walchensee gelegen besticht dieser Berg an klaren Tagen mit einer Aussicht bis ins 80 km entfernte München.
  • Heimgarten (1.790 Meter): Für schwindelfreie und geübte Wanderer, da die Wege mitunter sehr schmal werden.
  • Simetsberg (1.840 Meter): Der Geheimtipp weitab der Touristen, die sich auf dem Herzogstand tummeln. Es geht teilweise steil hinauf, gute Kondition ist hier von Vorteil, doch die Aussicht ist, wie erwartet, einmalig.
  • Rabenkopf (1.555 Meter): Zwischen Benediktenwand und Jochberg gelegen kann man sich auch hier völlig der Ruhe und den Klängen der Natur hingeben, da dieser Berg viel seltener besucht wird als der berühmte Jochberg.

Ausflugsziele für Wanderer, die es etwas entspannter mögen:

  • Wildflusslandschaft Isartal: Ein von Sandbänken und bewaldeten Hügeln umgebenes Flussbett, das an die kanadische Wildnis erinnert.
  • Wasserfall Obernachkanal: Ein natürlicher Wasserfall an einer stufigen Felswand, dessen Wasser sich den Weg nach unten zum Walchensee bahnt. Plätscherndes Wasser, der Geruch des Waldes und das Zwitschern der Vögel versprechen Idylle pur.
  • Das Ufer des Walchensees: Zahlreiche Wege führen am See entlang. Ob kurzer Spaziergang von einer Stunde oder ausgedehnte 7-Stunden-Tour: Es liegt ganz bei Ihnen.

Weitere Infos zur Region:

Weitere Sehenswürdigkeiten, Tourentipps, Events und kulturelle Highlights finden Sie auf den Seiten von Tölzer Land Tourismus unter: www.toelzer-land.de