Alte Saline in Bad Reichenhall im Berchtesgadener Land
Königssee

Bauernhof Urlaub am Königssee im Berchtesgadener Land

Sie planen einen Urlaub auf dem Bauernhof, der See- und Bergerlebnisse verbindet? Und das am besten an einem Ort? Dann sollten Sie sich die Region am und um den Königssee genauer anschauen, denn hier wird Ihr Urlaubswunsch definitiv erfüllt. Beim Bauernhof Urlaub am Königssee erwartet Sie ein wunderschön gelegener See, dessen Ufer von steilaufragenden Felswänden der Watzmanngruppe geprägt sind – einfach paradiesische Verhältnisse für Naturliebhaber.

Der Königssee gehört zu den schönsten Orten im Berchtesgadener Land und lädt zu zahlreichen Aktivitäten auf dem See sowie in der Umgebung ein. Das reicht von anspruchsvollen Kraxeltouren und Schluchtenwegen über Erkundungen zur Salzgewinnung in der Region bis zum erfrischenden Badetag mit perfektem Bergpanoramablick. Und in puncto Unterkunftsauswahl bleiben beim Urlaub auf dem Bauernhof am Königssee ebenfalls keine Wünsche offen.

Der Königssee im Überblick

  • Lage: Nationalpark Berchtesgadener Land
  • knapp 8 Kilometer lang
  • misst an tiefster Stelle 192 Meter
  • smaragdgrünes, sehr sauberes Wasser mit Trinkwasserqualität
  • ähnelt durch die Einbettung in die Berglandschaft von Watzmann und Hagengebirge einem Fjord

Imposanter Bergblick: Unterkünfte am Königssee punkten mit traumhaft schöner Lage

Hinfahren, sehen, genießen, innehalten. Selbst wenn wir Ihnen hier einige Eindrücke vom Urlaub am Königssee schildern – Sie müssen es einfach selbst erleben. Denn wer einmal am See stehend den Blick hinauf zum Watzmann und den anderen Gipfeln gerichtet oder die fjordartige Landschaft vom Boot aus erkundet hat, wird gar nicht genug bekommen von dieser fantastischen Kulisse.

Der See ist nur an einigen wenigen Stellen am Ufer begehbar, die meisten Gebiete erreichen Sie nur mit dem Schiff. Die Elektrofahrgastschifffahrt auf dem Königssee wird ganzjährig betrieben, lediglich bei sehr schlechtem Wetter oder wenn der See vereist ist, wird sie eingestellt. Allerdings fahren sie Schiffe nicht ganzjährig alle Haltepunkte an, in den Wintermonaten gelangen Sie nur zur ersten Station St. Bartholomä.

Nahezu lautlos gleiten die Elektroboote über das Wasser. Die wunderbare Verbindung aus Stille und Alpenpanorama wird nur einmal während der Fahrt unterbrochen, und zwar wenn der Kapitän in sein Flügelhorn bläst und das berühmte Echo des Königssee als Antwort ertönt.

Ferienhöfe am Königssee

Die Stationen und Höhepunkte während der Rundfahrt auf dem Königssee

1. Station: St. Bartholomä nach ca. 35 Minuten

Hier erwartet Sie das weltberühmte Ensemble aus Wallfahrtskirche und ehemaligem Jagdschloss, in dem sich heute eine Gaststätte befindet. Kulinarisch wird’s auch beim Fischer vom Königssee, den Sie gleich nebenan finden. Nur hier erhalten Sie die täglich frisch geräucherten Saiblinge, Renken und Forellen des Königssees.

Ebenfalls empfehlenswert beim Halt in St. Bartholomä ist der kurze Wanderweg (ca. 45 Minuten) zur Eiskapelle. Sie befindet sich am Fuße der Watzmann Ostwand und ist das tiefst-gelegene permanente Eisfeld in den Deutschen Alpen.

 

2. Station: Salet – ca. 15 Minuten Fahrtzeit von St. Bartholomä entfernt (wird von Ostern bis Mitte Oktober angefahren)

In nur 10 Minuten Gehzeit erreichen Sie von Salet aus den Obersee. Wer noch weiter wandern möchte, dem empfehlen wir den Weg zur Fischunkelalm, die rund eine Stunde entfernt liegt. Hier erwartet Sie eine rustikale, bewirtschaftete Hütte mit gutbürgerlicher, bayerischer Küche.

Kleiner Tipp: Wenn Sie morgens das erste oder zweite Boot nehmen und direkt nach Salet fahren, haben Sie die wunderbare Aussicht und den Brotzeitgenuss der Almhütte fast für sich allein.

Etwa 30 Minuten Fußweg von der Fischunkelalm entfernt befindet sich der Röthbach-Wasserfall – der größte Wasserfall Deutschlands.

Baden im Königssee

Baden ist im Königssee erlaubt, allerdings müssen Sie auf die Schiffe achten, die im Halbstunden-Takt unterwegs sind. Das Wasser ist jedoch selbst an heißen Tagen nicht wärmer als 20 Grad. Sie können auch Boote ausleihen, allerdings nur Ruderboote. Da der gesamte See Naturschutzgebiet ist, sind sämtliche Sportboote und Wassersportgeräte verboten. Selbst Luftmatratzen oder Ähnliches sind auf dem See nicht erlaubt.

Der Zugang zum Wasser ist an vielen Stellen möglich, z.B.:

  • Königsbach-Wasserfall mit sehr flachem Strand
  • entlang des Malerwinkelwegs (etwas steiniger Zugang)
  • Steg am Ostufer
  • Ufer an der Salet-Alm

Wer etwas mehr Unterhaltung im Wasser wünscht, findet sie im beheizten Freibad Schornbad im Schönauer Ortsteil Unterstein. Hier gibt es z.B. einen Sprungturm, ein Beachvolleyball-Feld, eine Wasserrutsche und ein Erlebnisbecken.

Ganz nah am Königssee: Unterkünfte in Schönau

Schönau, der aufgrund der besonderen Gewässerlage einzige Ort am See befindet sich im Norden und zählt rund 5.400 Einwohner. Schon Alexander von Humboldt hat den Ort als „eine der schönsten Landschaften der Erde bezeichnet“.

Der Ort ist Teil des Nationalparks Berchtesgaden und in eine Bilderbuchlandschaft eingebettet. Diese traumhafte Lage am Königssee können Sie in zahlreichen Unterkünften auf dem Bauernhof genießen. Ob Ferienwohnung, Ferienhaus oder Pension: Urlaub auf dem Bauernhof am Königssee ist einfach ein Highlight und für Familien ebenso geeignet wie für den Pärchen- oder den Gruppenurlaub. Und zwar das ganze Jahr über.

So bietet Schönau am Königssee u.a. folgende Freizeitmöglichkeiten:

  • Triftplatz: zentraler Veranstaltungsort mit regelmäßigen Märkten
  • Kunsteisbahn Königssee
  • für Gesundheit und Erholung: Kleingradierwerk, Alpinum, zwei Kneipp-Anlagen, Schornbad (beheiztes Freibad)
  • rund 120 Kilometer Wanderwege
  • 26 Kilometer Langlaufloipen
  • Skigebiet Jenner und Grünstein mit mehreren Naturrodelbahnen
  • alpine Laternen-Wanderungen
  • Seefest im Juli
  • Almabtrieb über den Königssee

Tipps zu Tagesausflügen für den Urlaub am Königssee

Sie planen einen Urlaub auf dem Bauernhof am Königssee und möchten ein paar Tipps zu Freizeitaktivitäten rund um den See? Dann hoffen wir, dass Sie Ihre Ferienwohnung am Königssee nicht nur für eine Übernachtung gebucht haben, denn die Region im Berchtesgadener Land bietet eine riesige Bandbreite an Ausflugsmöglichkeiten.

Nachfolgend gibt es eine kleine Auswahl:

Wassergewalten auf der Spur

  • Röthbach-Wasserfall (Deutschlands höchster Wasserfall)
  • Königsbach Wasserfall
  • Schrainbach Wasserfall
  • Wimmbachklamm (sehr gut für Kinder geeignet)

Weitere Wassererlebnisse Spur

Insel Christlieger

  • einzige Insel im Königssee, rund 250 Meter von der Seelände entfernt
  • darf betreten werden, ist aber nur mit Ruderboot erreichbar – Anlegestelle am Ostufer

Hintersee

  • See liegt rund 20 Autominuten von Königssee entfernt
  • See kann komplett umrundet werden – dauert rund 45 Minuten (auch für den Winter geeignet)

(Nicht nur) für schlechtes Wetter Spur

  • Salzbergwerk Berchtesgaden
  • Alte Saline und Salzmuseum Bad Reichenhall
  • Romy Schneider Ausstellung in Schönau am Königssee
  • Haus der Berge in Berchtesgaden
  • Königliches Schloss Berchtesgaden

Hoch hinaus auf die Berge um den Königssee Spur

Jennerbahn

  • führt in wenigen Minuten auf den 1.874 Meter hohen Jenner
  • bis zum Gipfelkreuz ca. 20 Minuten Wanderung steil bergauf
  • wunderschöner Blick auf Watzmann und Königssee

Jenner zu Fuß

  • ab Schönau sind auf ca. 15 Kilometern 1.200 Höhenmeter zu überwinden
  • kürzer ist es ab Parkplatz Hinterbrand: ca. 8,4 Kilometer und 690 Höhenmeter

Wandertouren beim Urlaub auf dem Bauernhof am Königssee

Neben dem erwähnten Aufstieg zum Jenner bietet die Region um den Königssee natürlich eine Vielzahl weiterer Wandermöglichkeiten. Der Watzmann ist eben ein Magnet für Wanderenthusiasten und das Wahrzeichen des Berchtesgadener Lands. Das Gebirgsmassiv der Watzmanngruppe misst an seiner höchsten Stelle 2.713 Meter und wird von vielen Bergsteigern als schönster Berg der Welt bezeichnet.

Natürlich müssen Sie bei Ihrem Bauernhof Urlaub am Königssee nicht unbedingt den Watzmann erklimmen – diese Route ist ohnehin erfahrenen Bergsteigern vorbehalten. Tolle Aussichten von Wanderungen oberhalb des Sees sind aber trotzdem garantiert.

Einige Tipps für anspruchsvolle Wanderrouten in der Region:

  • ab Schiff-Bedarfshaltestelle Kessel aus zur Königsbachalm (1.200 Meter), im Anschluss zur Gotzenalm (1.685 Meter) und zur Aussichtskanzel des Feuerpalfen (1.700 Meter)
  • Archenkanzel (1.346 Meter): anspruchsvollster, aber auch schönster Weg auf die Archenkanzel ist der Rinnkendlsteig von St. Bartolomä aus
  • Hohes Brett (2.340 Meter): vom Wanderparkplatz Hinterbrand geht’s rund 1.260 Meter nach oben

Tipps für „sanftere“ Wandertouren:

  • Malerwinkel-Rundweg: familientaugliche, rund 5 Kilometer lange Runde, Start ist der Parkplatz in Schönau
  • Wanderung zum Oberseee ab Salet inkl. Seeumrundung
  • Erkundung der Halbinsel Hirschau
  • Königsseer Fußweg (von Berchtesgaden nach Königssee, rund 10 Kilometer)
  • Brandkopf (vom Parkplatz Hinterbrand aus ca. 2,3 Kilometer und 92 Höhenmeter)

Weitere Infos zur Region:

Weitere Sehenswürdigkeiten, Tourentipps, Events und kulturelle Highlights finden Sie auf den Seiten des Zweckverband Bergerlebnis Berchtesgaden unter: www.berchtesgaden.de