Urlaub am Wasser

Wir gehen Baden!

9 Tipps für den Sommerurlaub am Wasser 

Sommerzeit ist Ferienzeit: Die Sonne im Gesicht, ein Eis in der Hand, die Füße im kühlen Wasser und Zeit für Freunde und Familie - das ist die große Freiheit! Und gerade für Abkühlung bei rekordverdächtigen Temperaturen ist Urlaub im „weißblauen Land“ die beste Wahl für den Sommerurlaub. Zu rund 430 großen und kleinen Seen gesellen sich zahlreiche Flüsse, deren Läufe das bayerische Land netzartig wie blaue Adern überziehen. Diese Vielfalt macht eine Entscheidung zur Herausforderung. Lieber am altbekannten Lieblingssee in Erinnerungen schwelgen oder auf Entdeckungsreise im eigenen Land gehen? Im Angesicht der Alpen mit den Bergen vor der Haustür oder in den unerschlossenen und waldreichen Norden Bayerns? Auf diesen Ferienhöfen vom Blauen Gockel ist der Weg zum Wasser garantiert nicht weit - nur die Kulisse könnte verschiedener nicht sein. Hier kommen unsere Vorschläge für einen gelungenen Sommerurlaub.

Die Klassiker: Alte Bekannte und neue Gesichter

Nur weil einige Seen in Bayern bekannter sind als andere, sind sie die Reise nicht weniger Wert. Ganz im Gegenteil: Die Sehnsuchtsorte der Kindheit verlieren ihren Zauber nicht. Deshalb dürfen auch bei unseren Urlaubstipps die heißgeliebten Klassiker nicht fehlen. Eine Stunde südlich von München wartet am Tegernsee ein Natur- und Freizeitparadies.

1. Moarhof am Tegernsee

Dank seiner bezaubernden Lage zwischen den Bergen zieht er viele Urlauber an und hat doch seinen ursprünglichen Charakter mit der bayerischen Lebensart erhalten. Am Westufer in Bad Wiessee lässt Familie Erlacher am Moarhof Urlaubsträume wahr werden. „Von unserer Wohlfühloase aus haben Urlauber einen freien Blick auf das türkisblaue Wasser und erreichen das Seeufer in weniger als zwei Minuten zu Fuß“, sagt Familie Erlacher. „Tagsüber ist mit Rad- oder Bootfahren, Stand Up Paddling und Wandern alles geboten, was das Outdoor-Herz begehrt. Abends lässt man die müden Beine einfach im Wasser baumeln und sieht zu, wie die Sonne hinter den Tegernseer Bergen verschwindet. Der Urlaub ist übrigens auch im Winter besonders für Langläufer lohnenswert.“

Unangefochtener Anführer der Bekanntheitsskala ist jedoch das bayerische Meer. Urlaub am Chiemsee ist wie das Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Erst ist die Vorfreude groß und dann ist es, als ob man nie weg war. Noch schöner, wenn das nur eine von vielen Optionen ist.

2. Reifnhof am Chiemsee

Rund um den Erlebnis- und Kreativhof Reifnhof in Riedering liegen gleich mehrere wunderschöne Badeseen: „Für einen Spaziergang und die schnelle Abkühlung bietet sich der Simssee um die Ecke an“, erzählt Gastgeberin Sybille Stein. „Am Chiemsee sind die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt: Surfen, Segeln, Bootfahren und vieles mehr. Wer es gern ruhiger mag, fährt mit dem Fahrrad zum Hofstätter See, Tinninger See oder dem Rinsersee - ein von idyllischen Wäldern eingerahmter Moorsee. Mein persönlicher Tipp ist aber der erfrischende Hochstraßer See mit Strandbad, Biergarten und Racletterie.“ 

Achtung, streng geheim!

Den Chiemsee kennen und lieben wir alle. Doch seit Heimaturlaub sich immer größerer Beliebtheit erfreut, werden unbekannte Urlaubsziele rarer und die Suche nach unerschlossenen Orten zur Herausforderung. Und so schrecken echte Entdecker auch nicht vor einer längeren Anfahrt zurück, wenn sie dafür ungestört urlauben können.

3. Bio-Ferienhof Höfler am Rannasee

Zum niederbayerischen Rannasee im östlichsten Zipfel Deutschlands zum Beispiel, ist man je nach Ausgangspunkt schon ein wenig länger unterwegs. Doch Frau Höfler vom Bio-Ferienhof Höfler weiß, wieso das Ziel die Reise wert ist: „Die Lage im Dreiländereck macht den Rannasee zu Füßen unseres Hofs zum echten Geheimtipp - die Staumauern auf der anderen Seite des wunderschönen Sees gehören bereits zum „Mühlviertl“ von Österreich. Trotz der Nähe zur Drei-Flüsse-Stadt Passau und dem vielseitigen Freizeitangebot mit Spielplatz und Wasserrutschen ist der See ruhig und nicht überlaufen.“

Ähnlich sieht es in der wohl meist unterschätzten Urlaubsregion Bayerns weiter nördlich aus. Richtig: Die Rede ist von der Oberpfalz dem charakteristischen Regental.

4. Ferienhof Dirnbgerger am Regen

Denn Urlaub am Fluss bietet gegenüber einem See ganz eigene Reize. Am Ferienhof Dirnberger in Nittenau haben Urlauber das Flussufer des Regen auf der ganzen Hoflänge für sich. „An unserer privaten Einstiegsstelle können Feriengäste sich ungestört in Ruderbootfahren, SUP oder Angeln ausprobieren und werden dabei höchstens von ein paar neugierigen Bibern etwas weiter flussabwärts beäugt. Vor allem das Angeln ist an einem Fluss etwas herausfordernder und abwechslungsreicher - obwohl Karpfen, Welse und Hechte sich direkt vor unserer Haustür tummeln“, erzählt Franzi Dirnberger.

5. Ferienhof Beim Melchern am Schliersee

Ebenfalls direkt am Wasser liegt etwas versteckt in der Nachbargemeinde von Schliersee der Ferienhof Beim Melchern. „Im vergleichsweise einsamen Leitzachtal sind wir umgeben von weitläufigen Wiesen, bewaldeten Hängen und ganz viel intakter Natur, abseits von Hektik und Straßenlärm. Unser Steg am Flusslauf der Leitzach, direkt an der Liegewiese mit Lagerfeuerplatz, eignet sich bestens für Familien und Kinder zum Spielen und Picknicken“, so Familie Bonleitner. Den Proviant dafür gibt´s sogar direkt nebenan: Kleine und große Naschkatzen werden im Hofcafé mit hauseigener Konditorei und Biergarten fündig.

Badehose oder Wanderschuh?

Bei diesen Ferienhöfen sollte beides mit ins Gepäck. Welche bayerische Traumkulisse auf gar keinen Fall fehlen darf, wenn es um Urlaub am Wasser geht, ist das Berchtesgadener Land mit dem Königssee.

6. Perlerlehen nahe dem Königssee

Auch hier hat die Natur das Land reich beschenkt: Idyllisch zwischen Bergen, See und Wiesen liegt der Biohof Perlerlehen bei Berchtesgaden, mit eigenem Schwimmteich und Wellnessoase mit Sauna, Dampfbad und Whirlpool am Hof sowie einer hauseigenen Alm in luftiger Berghöhe. „Von Juni bis Oktober servieren wir Gästen auf unserer Oberahornalm deftige Brotzeiten und geben einen Einblick in den Alltag auf einer Alm“, erzählt Familie Staudinger. „Sie dürfen sogar dem Senner beim Käsen und Butter machen über die Schulter schauen.“

Einen weiteren Ferienhof mit Tradition und gelebter Landwirtschaft finden Urlauber zu den Ufern des Schliersees. 

7. Kirchbergerhof am Schliersee

Seit vielen Generationen bewirtschaftet die Familie Leitner den erstmals 1635 erwähnten Kirchbergerhof im Ortsteil Fischhausen mit Blick auf das Wasser. „Bei uns gibt es für Naturliebhaber die perfekte Kombination aus Aktiv- und Badeurlaub“, sagt Landwirt Franz Leitner. „Innerhalb von zwei Stunden gelangt man über einen schönen Wanderweg direkt vom Hof zu unserer Firstalm, auf der unsere Tiere die Sommermonate verbringen. Von dort kann man dann noch weiter zur Brecherspitze wandern, Blick auf den Schliersee und unseren Hof genießen und sich schon mal auf die Abkühlung später im See freuen.“

Märchenhaftes Bayern

Glasklares und eiskaltes Wasser umrahmt von bewaldeten Bergen in alpinem Flair. Ist das noch Bayern oder befindet sich am Walchensee etwa 75 Kilometer südlich von München das Tor zu einer anderen Welt? Wer über den Buckel des Kesselbergs fährt, könnte meinen, er sei kurzum auf einem fernen Kontinent gestrandet - irgendwas zwischen Kanada und der Karibik. So erhielt der Walchensee den bezeichnenden Spitznamen „Bayerische Karibik“ - auch dank seiner hellen türkisblauen Farbe. Wer schon mal da war, weiß, wovon wir sprechen.

8. Seppenbauernhof am Walchensee

Und wer Urlaub am Seppenbauernhof in Alleinlage und direkt am Seeufer macht, der hat das große Los gezogen und spart sich die Fernreise einfach. Zu guter Letzt machen wir auch noch Kinderträume wahr. Dazu reisen wir bis an den Rand der Allgäuer Alpen, die am idyllischen Forggensee an das Ammergebirge grenzen. Hier thronen hoch über dem See das Märchenschloss Neuschwanstein und das Königsschloss Hohenschwangau, die auf Besuch von kleinen Prinzessinnen und Nachwuchsrittern warten.

9. Stögerhof am Forggensee

Das schönste Fotomotiv dieses Panoramas gibt es jedoch gegenüber vom sonnigen Hochplateau des Stögerhofs aus. Der Biobauernhof liegt etwas oberhalb des Dorfes Rieden in absolut ruhiger Alleinlage und mit Blick auf die wohl malerischste Kulisse, die in der Gegend zu finden ist. Und die Abkühlung im See gibt es gratis obendrauf.

Noch mehr Ferienhöfe am Wasser finden Sie hier:
Gefördert durch
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Design, CMS und IRS von EBERL ONLINE