Kinderbauernhöfe im Fränkischen Seenland

Kindheitsträume und Sehnsuchtsorte im Fränkischen Seenland

Heute die Erinnerungen von morgen prägen

Wie das Paradies als Kind aussah? Mit Freunden auf dem Fahrrad die Straßen unsicher machen, auf Bäume klettern und Barfuß über Wiesen rennen. Eis essend verbrachten wir unzählige Nachmittage am See oder auf dem Spielplatz und jagten dem Fußball hinterher, bis die Sonne längst hinter den Dächern der Nachbarschaft verschwand. Dabei gibt es eines, was die meisten Erinnerungen verbindet: Das Draußen sein. Zeit in der Natur verbringen. Das war die große Freiheit in den Ferien. Wo sich damals das Leben abspielte, dort suchen wir auch mit zunehmendem Alter wieder Zuflucht aus dem Alltag. Zugegeben, heute ist das Leben der Kleinsten oft von anderen Interessen geprägt: der Verein, das Handy, die Playstation. Umso wichtiger, dass die Ferien Abwechslung bringen. Im Urlaub auf dem Bauernhof erleben Kinder alles, was die eigene Kindheit maßgeblich geprägt hat. Aus dem Kontrastprogramm mit viel Platz zum Spielen, flauschigen Tieren zum Anfassen oder einem abenteuerlicher Ausflug in die Natur könnten die Sehnsuchtsorte unserer Kinder entstehen und sie für den Rest ihres Lebens als Erinnerung begleiten.

Auf Tuchfühlung mit der Natur am Noudlsberger Hof

Einfach mal in Ruhe faulenzen und sich von den wärmenden Sonnenstrahlen das Gesicht kitzeln lassen?

Das und noch mehr geht ganz wunderbar am Noudlsberger Hof in Ottmannsberg, zum Beispiel auf der Sonnenterrasse der eigenen urig-fränkischen Gastwirtschaft. Doch vorher werden erst mal die Schuhe ausgezogen.

„Der Tastsinn unserer Füße kommt im Alltag viel zu kurz“, sagt Gastgeberin Frau Mühling. Deshalb rät sie großen und kleinen Urlaubern, nach dem Besuch bei den Ponys und Hasen am Hof, den Barfußwonnenweg gleich nebenan einzuschlagen. Auf ganzen zwei Kilometern kitzelt und piekst es zwischen Igelsbach- und Brombachsee unter den Füßen. Wer es lieber weich um matschig mag, kann sich erst mal auf dem Matschweg austoben und unterwegs auf Seilbrücken und Trittsteinen balancieren, während es an den Fußsohlen angenehm blubbert. 

Im Familienparadies am Ferienhof Hochthanner

Sandeln und Spielen im überdachten Sandkasten, eine lustige und holprige Fahrt auf dem Traktor, Stockbrot backen, geführtes Ponyreiten ausprobieren, ein Ausflug in den nahegelegenen Wald oder das morgendliche Füttern der tierischen Hofbewohner: Ganz gleich, wie Urlauber ihren Tag am Ferienhof Hochthanner verbringen möchten, Natur und Gastgeber sind auf Abwechslung für die ganze Familie eingestellt. Direkt am Hof können die Kids sich auf dem Riesentrampolin austoben, mit dem Kettcar über das Gelände rollen oder mit den Kleintieren schmusen. Bei schönem Wetter lässt sich sogar die Wasserschildkröte Thesi in ihrem Teich die Sonne auf den Kopf scheinen. Außerdem entsteht bei uns gerade ein Spieleparadies in der alten Scheune - mit Kinderküche, Bücherwand und viel Platz zum Spielen im beheizbaren Aufenthaltsraum.  Bei sechs Seen in unmittelbarer Nähe, einem großen Radwegenetz durch Wald und Feld direkt vor der Haustür und einer idealen Lage zwischen der Residenzstadt Ansbach und dem Altmühltal, sollten sowohl Badesachen als auch Sportschuhe mit ins Gepäck! 

Freiheit so groß wie drei Fußballfelder am Kinder-Ferienhof Burmann

Der Kinder-Ferienhof Burmann in Haundorf ist der Inbegriff eines Kinderferienparadieses. Denn jeder Winkel des 22.000 Quadratmeter großen Gartens fernab vom Straßenverkehr wartet nur darauf, von den Kleinen erkundet zu werden. Bei nur sechs Ferienwohnungen ein Menge Platz für jeden Urlauber. „Auch wenn wir heute keine aktive Landwirtschaft mehr haben, ist der bäuerliche Charme bei uns noch zu spüren“, sagt Gastgeberin Simone Burmann. Kinder können mit den Mini-Schafen und Katzen kuscheln, Ponys reiten, auf dem Klettergerüst in Richtung Himmel klettern, in der Spielscheune oder im Heu toben. „Mit unserem Abenteuerspielplatz und Niedrigseil-Klettergarten haben wir zur Überraschung unserer Gäste sogar einiges mehr zu bieten als so mancher Stadtspielplatz“, so Simone Burmann. 

Kreativ werden am Ferienhof-Veit

Malen, Kränze aus Blumen binden oder Stoff bedrucken - wer im Urlaub schon immer mal handwerklich kreativ werden oder versteckte Talente entdecken wollte, kann sich in der Bastelwerkstatt am Ferienhof-Veit austoben. Babette Otters kennt sich mit traditioneller Handwerkskunst aus, denn früher wollte sie immer Werk- und Handarbeitslehrerin werden. Umso mehr erfreut sie sich jetzt am Werkeln und Basteln mit kleinen und großen Urlaubsgästen. Dabei passt sich die Kunst stets den Jahreszeiten und den Naturmaterialien an.

Im Frühjahr zum Beispiel, bekommt der Osterhase ein geflochtenes Hasennest mit Eingang aus frischen geflochtenen Weiden - unter Anleitung auch für Kinderhände ein Kinderspiel. Im Herbst wird genutzt, was die Kleinen vom Waldspaziergang oder Planwagenfahren mitbringen. Die Vielfalt ist groß: „Aus Stöcken und Astgabeln entstehen dann Waldgeister oder hübsche Deko Elemente, die sich die Gäste mit nach Hause nehmen“, erzählt die Gastgeberin. Danach stürzen sich die Kinder dann in das bunte Treiben am Bauernhof, füttern Tiere, machen Spielplatz und Fuhrpark unsicher oder nehmen am geführten Reitprogramm teil.
 

Urlaub wie im Streichelzoo im Ferienhaus Meyer

Nicht nur Tierliebhaber werden sich am Ferienhaus Meyer in Gunzenhausen rundum wohlfühlen. Hund Bounty freut sich auf viele Streicheleinheiten und die flauschigen Kaninchen dürfen im Bollerwagen ins Freie gesetzt werden. Neben dem Füttern der Ziegen, Ponys und Schweinchen, ist mit dem Wochenprogramm im Urlaub jede Menge Action geboten: „Nach der Hofführung rauschen die Kids zum Beispiel mit dem Zwergen-Express durch den „Räuber-Hotzenplotz-Wald“, entdecken während der Traktorrundfahrt mit etwas Glück sogar Biber oder pflücken Kräuter vom Wegesrand bei den Kräuterführungen“, erzählt Familie Meyer. Täglich können Urlauber den Storch und seinen Nachwuchs beobachten, der sein Nest still und heimlich in Sichtweite der Ferienwohnungen häuslich eingerichtet hat. Einem echten Pfeifkonzert kann man dagegen auf der Wanderung zur Vogelinsel im Altmühlsee lauschen. Auch bei einem Ausflug zum nahegelegenen Playmobil-Funpark Zirndorf oder zur Sommerrodelbahn in Pleinfeld wird es garantiert nicht langweilig.  

Kartoffelferien am Ferienhof Sonnengarten

Der größte Erlebnisspielplatz ist die Natur. Das weiß auch Familie Beißer vom Ferienhof Sonnengarten und hat den Hofgarten für die Abenteuer des Ferienalltags ausgestattet: Zum Beispiel mit einer Matschküche, einem Spielplatz mit großem Sandkasten und einem Fuhrpark.

Auf die vielen Bäume darf nach Herzenslust geklettert werden und die Ziegen und das Schwein Olga freuen sich schon auf Streicheleinheiten. Auch für die Eltern gibt es Rückzugsorte. „In der Hollywoodschaukel können sie einfach die Seele baumeln lassen oder sich im Schatten unseres alten Walnussbaumes in Ruhe einem Buch widmen“, sagt die Gastgeberin. Die Aktionen am Hof drehen sich in diesem Jahr außerdem rund um das Thema Kartoffel. Große und kleine Urlauber lernen alles über die tolle Knolle, während die frischen Kartoffeln aus eigenem Anbau im Lagerfeuer garen oder zu Kartoffelbrot verarbeitet werden. 

„Dahoam“ auf dem Bauernhof am Ferienhof Rohrer

Der Ferienhof Rohrer macht Gäste zu Entdeckern der Landwirtschaft. Hier sehen sie mit eigenen Augen, wo ihre Lebensmittel wie Eier und Milch herkommen. Familie Dorner kennt die Fragen, die den Kleinen unter den Nägeln brennen und hat auf alles eine Antwort parat. Jeder Ferienwohnung ist ein eigenes Hühnernest zugeteilt, aus dem täglich frische Eier eingesammelt werden dürfen. Und bei den geduldigen Kühen darf unter Anleitung auch mal das Melken direkt am Euter ausprobiert werden; eine Kostprobe ist natürlich inklusive. „Viele sind vom Geschmack überrascht, wenn sie das erste Mal ganz frische unbehandelte Milch probieren“, weiß Gastgeber Oskar Dorner. Bei so vielen Bauernhoferlebnissen bleibt gerade noch genug Zeit, die römischen Fundstätten, Burgruinen und zahlreichen Ausflugsziele im Flusstal der Anlauter im Fränkischen Jura zu erkunden.

Gefördert durch
Logo: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Design, CMS und IRS von EBERL ONLINE